Forum Grenzwissenschaften und Kornkreise Kornkreise – Grenzwissenschaftliche Untersuchungen (Archiv-2019)

6. August 2011

2. Kornkreis in Oberbayern entdeckt

4.8.2011 – Alois Haberl, FGK, war am 4.8. in Gilching und musste feststellen, dass das Getreidefeld bereits abgeerntet war. Auf seiner Webseite kann er nur Bodenaufnahmen des abgemähten Kornkreises zeigen ::Webseite – Alois Haberl


deutschland.gif2.8.2011 – Gilching, Landkreis Starnberg, Oberbayern
Am 2. August 2011 entdeckte der Luftbildfotograf Klaus Leidorf ein weiteres Kornkreismuster bei Gilching, unweit des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen ::Karte

gilching1.jpg

Kornkreis bei Gilching, im Hintergrund der Sonderflughafen Oberpfaffenhofen
::Foto – ©Klaus Leidorf – Luftbilddokumentation, www.leidorf.de

Das neue Kornkreismuster befindet sich in der Nähe der Forschungseinrichtungen des „Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt“ (DLR) und des Hauptkontrollzentrum des europäischen Satellitennavigationssystems „Galileo“ der ESA. (Bild – siehe oben)

gilching2.jpg

::Foto – ©Klaus Leidorf – Luftbilddokumentation, www.leidorf.de

gilching3.jpg


::Zeichnung – F.Peters©FGK

Der Gesamtdurchmesser des Kornkreises beträgt ca. 60 m. Das gesamte Muster vermittelt dem Betrachter eine Art Ziffernblatt. Der Kornkreis besteht aus einem Zentralkreis mit einem großen Außenring. Auf dem Ring sind ein kleiner Kreis, ein tropfenförmiges Gebilde, dass mit der Spitze zum Zentrum weist und ein größerer Kreis, der mit zwei kleinen zu einer Dreier-Hantel verbunden ist, angebracht. Der Mittelkreis ist mit den beiden kleinen Kreisen durch Linien verbunden. Diese sind durch einen Ringelement mit dem mittleren Kreis und dem Außenring verbunden.


::Informationen – Alois Haberl, FGK
::Luftbildaufnahmen – ©Klaus Leidorf – www.leidorf.de
::Bodenaufnahmen – Alois Haberl©FGK – Webseite
::Zeichnung – FrankPeters©FGK
::Sonderflughafen Oberpfaffenhofen
::DLR – Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt Oberpaffenhofen
::ESA – Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

FGK - Archiv 2019