Forum Grenzwissenschaften und Kornkreise Kornkreise – Grenzwissenschaftliche Untersuchungen (Archiv-2019)

12. Dezember 2019

Der Mensch von Insel Flores

Der Homo floresiensis oder Mensch von Flores und der Kriminalfall Dr. Timothy Darrow

Die Menschheit hat sich auf den Weg gemacht den Weltraum zu erobern und ist dabei die Erde immer weiter zu digitalisieren. Grenzt es da nicht nahezu an ein Wunder, dass es auf der indonesischen Insel Flores noch menschenartige Wesen gibt, die weiter im Verborgenen leben, ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt?

1977 brachen zwei amerikanische Wissenschaftler gemeinsam mit einem ortskundigen Führer in die Wildnis Indonesiens auf: Nur einer der drei Männer kehrte zurück! Dr. Timothy Darrow wurde daraufhin beschuldigt, seine Begleiter ermordet zu haben. Und mehr noch: Ihm wurde Kannibalismus vorgeworfen. Doch der Ornithologe beteuerte hartnäckig seine Unschuld und behauptete, seine Gefährten wären von Zwergen artigen Kreaturen umgebracht worden, die im Dschungel ihr Unwesen treiben. Auf den ersten Blick ein wenig überzeugendes Alibi, doch 2003 entdecken Forscher in der Region Skelettteile des Homo floresiensis – ein menschliches Wesen, gerade mal einen Meter groß. Dieser Fund rückte die Aussagen Darrows in ein völlig anderes Licht.

FGK - Archiv 2019